MASOOMA TORFA ALS EU-BOTSCHAFTERIN

EU-Projekte

Da erfolgreiche Integration ebenfalls eine internationale Angelegenheit ist, sind wir zusätzlich zu unserem lokalen Tandem Projekt in EU-weiter Podiumsdikussion bezüglich Migration und Integration involviert.

Masooma Torfa promoviert gerade an der Universität Hohenheim zum Thema ,,sozialwirtschaftliche Aspekte internationaler Migration“. Sie koordiniert das Female Fellows Tandem Projekt in Bietigheim-Bissingen. Mit sich bringt sie ihren kompetent-professionellen Background und hat gleichzeitig auch praktische Erfahrung. Dementsprechend ist sie die perfekte Person, um in unserem Team das Sagen zu haben/mitzureden.

INTERNATIONAL/ EU-EINSATZ

WIESO IST INTERNATIONALER EINSATZ WICHTIG?

  • Frauen umfassen 130 Million oder 48% aller Migranten weltweit. In Europa ist der Anteil der weiblichen Migranten mehr als die Hälfte  (51.4%) der gesamten Migranten (UNDESA 2019)
  • 43% der Asylsuchenden in Deutschland sind weiblich (ECRE, 2019)
  • Female Fellows glaubt daran, dass Migration und Integration ein längerer Prozess ist, der Kooperation mit verschiedenen Interessenvertretern auf lokaler, nationaler und EU weiter Basis benötigt.
  • Die meisten Flüchtlinge kommen aus konfliktbetroffenen Ländern, in denen es wenig Zugang zu Bildung oder Arbeit gibt, wie Syrien, Afghanistan, Irak, Somalia oder Eritrea. Daher brauchen sie Sondermaßnahmen für die Integration in Gastgesellschaften.
  • Frauen haben, verglichen mit Männern, generell einen Nachteil hinsichtlich der Verantwortung/Zuständigkeit von Familie und Kinderbetreuungspflichten, welche ihren Integrationsprozess behindern.
  • Wir bei Female Fellows denken, dass die Befähigung immigrierter Frauen mit und ohne Fluchterfahrung in Europa keine Wahl ist, sondern eine Verantwortlichkeit.

Afghane Fempowerment

AFG-Fempowerment-Germany

Das AFG-Fempowerment Projekt ist ein europäisches Projekt von Female Fellows, unterstützt vom Danish Refugee Council (DRC),das sich auf das Empowerment von afghanischen Frauen in Deutschland konzentriert.

Dieses Projekt gibt afghanischen Migrantinnen eine Plattform, um ihre Migrations- und Integrationserfahrungen mit anderen Frauen durch Video, Audio oder Text/Bild-Interviews in ihrer Muttersprache (Dari/Paschtu) zu teilen.

Die Interviews werden auf der Female Fellows Website und in den sozialen Medien veröffentlicht und sind für afghanische Frauen nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa, in Afghanistan und auf der ganzen Welt zugänglich.

DER GEMEINSAME WEG VORWÄRTS BEDEUTET ZWEI SCHRITTE ZURÜCK ZU GEHEN

Afghanistan ist nicht sicher

Female Fellows ist ein stolzer Teil einer Initiative zusammen mit 40+ NGOs (non governmental organization zu Deutsch: regierungsunabhängige Organisation) innerhalb Europa um afghanische Flüchtlinge in Deutschland und Europa zu unterstützen. Als Teil dieser Initiative übersetzten wir das Statement auf Deutsch, um es für eine größeres Publikum innerhalb Europas zugänglich zu machen. Lesen Sie die Vollversion hier:

Rolle der Befähigung von Frauen in Zeiten der Not 

Rolle der Befähigung von Frauen in Zeiten von Covid-19

Masooma Torfa nahm an der Videokonferenz von New Women Voices 2020 teil: Führende Belastbarkeit – Ein virtuelles Aufeinandertreffen geflüchteter und immigrierter Frauen. (ihr Interview startet bei 23:21) 

New Women Connectors (NWC) ist eine offene Plattform, die danach strebt, Neuankömmlinge und Migranten miteinander zu verbinden. Sie vernetzen Debatten über Richtlinien von Migration und streben es an, die Stimmen derer zu stärken, die sich in diesen Debatten oft ohne Stimme fühlen.

AUFMERKSAM AUF EU WAHL MACHEN

»Female Vote Matters«

Die Gewinnerin der Ideen Challenge “Female Vote Matters” (dt.: weibliche Stimmen sind wichtig) Verfechter des europäischen Projekts, um auf die EU Wahl aufmerksam zu machen

ECRE

MITGLIEDSCHAFT BEI ECRE

Mitgliedschaft bei ECRE the European Council for Refugees and Exiles (dt.: europäischer Rat für Flüchtlinge und im Exil Lebende)

Ecre

#ECRE_AGC19

Masooma Torfa von Female Fellows bei  #ECRE_AGC19: CSOs haben jetzt eine lautere Stimme denn je, da die Herausforderungen innerhalb der EU immer größer werden und die Einbeziehung in die Gestaltung der Politik auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene weiter als Basis gebraucht wird.

Das erste Migrations- und Flüchtlingsparlament – Oktober 2018

Female Fellows im ersten Migrations- und Flüchtlingsparlament in Brüssel

Razia Arooje repräsentierte Female Fellows im ersten Migrations- und Flüchtlingsparlament, welches vom 17. bis zum 18. Oktober 2018 stattfand.

 

Gründungsmitglied von „RISE“

Gründungsmitglied und Mitglied des Lenkungsausschusses von RISE

Wir sind stolz darauf, ein führendes und Gründungsmitglied von RISE zu sein, dem ersten von Flüchtlingen / Migranten geführten Netzwerk in Europa.

EUROPÄISCHES NETZWERK ÜBER STAATENLOSIGKEIT

Euroepan Network on Statelessness.

Mitgliedschaft beim ENS des Europäischen Netzwerks für Staatenlosigkeit.

migrationsbezogene Aktivitäten

Migrationsbezogene Aktivitäten in Deutschland und Europa

In den letzten fünf Jahren nahmen weibliche Stipendiaten an Migrations- und Flüchtlingskonferenzen und Studienbesuchen teil, die von RISE (Refugees Ideas and Solutions for Europe dt.: Ideen und Lösungen für Flüchtlinge für Europa), ECRE (Europäischer Rat für Flüchtlinge und im Exil Lebende), EPIM, der Heinrich Böll Stiftung, dem European Center und Advocate Europe in Warschau, Brüssel, Athen, Wien, Berlin und Stuttgart organisiert wurden.

EU-Partner

Kooperationspartner

Anschrift:
Female Fellows e.V.
Mannheimer str. 29
70376 Stuttgart

Kontakt:
E-Mail: info@femalefellows.com
Telefon: +49 157 86759273

2021 | © Female Fellows